Willkommen auf unserer Homepage!

Sie finden hier Informationen zu unserer Bürgerinitiative und dem aus ihr hervorgegangenen Förderverein. Unser Hauptziel haben wir erreicht: Das Gliesmaroder Bad wurde nicht abgerissen, sondern saniert und am 23. Juni 2016 wiedereröffnet. Jetzt unterstützen wir den erfolgreichen Betrieb des Bades, damit es uns lange erhalten bleibt, und fördern die Schwimmfähigkeit von Kindern und Erwachsenen. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei helfen.

   

Ja, es gibt viel Neues im Gliesmaroder Bad: Kassenautomaten und Transponder, Drehkreuze und Umkleidespinde, Wertkarten und Parkgebühren, ein erweitertes Sauna-Angebot und ein nagelneues Bistro. Neue Preise, Öffnungszeiten und Kursangebote. Anlässe genug für Fragen, Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Seit der Wiedereröffnung am 23. Juni sind wir als "Info-Team" vor Ort und helfen mit Tipps und Auskünften so gut wir können. Das entlastet die Kassiererinnen und trägt zu einer entspannten Atmosphäre im Eingangsbereich bei.

Den Besucherandrang der ersten Wochen, Lob für die Badrettung und die gelungene Sanierung sehen wir als Bestätigung dafür, dass es richtig war, sich für den Erhalt des Bades einzusetzen. Verbesserungsvorschläge geben wir an die Badleitung weiter.

Wir waren inzwischen rund 500 Stunden im Einsatz und denken, dass wir auch nach den Sommerferien noch ein, zwei Wochen gebraucht werden.

Wir bedanken uns bei allen, die beim "Info-Team" mitgemacht haben, in der Mehrzahl Fördervereinsmitglieder, aber auch Freundinnen und Freunde, die zu einem guten Start des Gliesmaroder Bades beitragen wollten.

   

Aktuelles  

Neues Wochend-Frühstücksangebot im BAD-Bistro! Link zur Frühstückskarte hier

Wir bedanken uns für über 2000 Likes und freuen uns über weitere! Link

Das Gliesmaroder Bad wird gebraucht! Unsere Argumente, die immer noch aktuell sind hier

Mitgliederstand des Fördervereins Ende 2016: 482

Nicht mehr ganz aktuell, aber immer noch frisch:             Von oben betrachtet... (April 2014)
  Rabea-Glosse zu "Gewitterwolken" Link

   
© FBG e.V. 2017